Read Carefully

Für atemberaubenden Landschaften und faszinierende Orte muss man nicht weit fliegen. Einsame Buchten, entlegende Wanderpfade und viele Spezialitäten liegen direkt vor der Tür. Welche besonderen Orte du in Europa gesehen haben solltest. Teil 1 der Serie „Die schönsten Orte der Welt“ startet mit den 10 Geheimtipps für Europa.


1. Lagoa & Silves, Portugal

Bekannt ist die Algarve für ihre kantiges Küstenbild mit sandigen Stränden, den vielen Golfplätzen und den Partys in Albufeira.
Ganz anders die beiden Orte Lagoa und Silves. Hier erwartet einen der Perfekte Mix aus Geschichte, Kultur, traditionellem Essen und Sonnen verwöhnten Stränden das ganze Jahr.

Lagoa hat sich in den letzten 30 Jahren zu einem der angesehensten Wein Regionen in Portugal entwickelt. Postkartenidyll entlang der Küste. Kleine Fischerdörfer, einladenden Strände und die berühmten Benagil Grotten machen diese Region zu einem besonderen Reiseziel.

Silves war einst eine Stadt des arabisches Königreiches. Das Wahrzeichen der Stadt ist das rote Schloss, das größte seiner Art in der Region. Die Umgebung von Silves ist geprägt von Orangenbäumen. Im Stadtkern gibt es einen beeindruckenden Markt und eine alte Moschee (Wurde in eine Kirche konvertiert). Die kleinen Gassen laden ein zum flanieren. In den kleinen Bars kann man seinen Kaffee in Ruhe genießen.

Lagoa und Silves verbinden den Perfekt Mix aus Kultur und Entspannung an der Algarve.

2. Piran, Slowenien

Wegen der venezianischen Architektur und des langen Pier wird Piran liebevoll das Venedig Sloweniens genannt. Einer der schönsten Spots in Europa. Die Stadt hat einen großen Marktplatz und einen kleinen Hafen. Die kleinen Gassen offenbaren Sehenswürdigkeiten aus verschiedensten Jahrhunderten.

Die nächste Stadt Portorož ist nur wenige Minuten entfernt. Hier findet man einen schönen Strand für Sonnenanbeter und Familien. Portorož ist unter Seglern sehr beliebt. Von hier aus starten viele Skipper Richtung Süden. Entlang der kroatischen Küste schlagen die Seglerherzen höher.

3. Dhërmi, Albanien

Der Ort Dhërmi wird eher von Albanischen Urlauber besucht. Das klare Wasser ist bei den Badegästen sehr beliebt. Vieles befindet sich noch im touristischen Aufbau. So findet man eine vielzahl an Kirchen- & Klosterbauten die bis in das 13. Jahrhundert zurück reichen.

Ein besonderer Tipp ist Gjipe Beach. Hier ist die Welt noch in Ordnung. Alles wirkt sehr spartanisch hat gerade deshalb seinen Reiz. Gjipe Beach ist ein beliebtes Ziel von Offroad Fans. Die mit ihren Offroadfahrzeugen gerne am Strand übernachten.